Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Logo des FSR II - musiksportmedien. Veränderung zur besseren Lesbarkeit des Textes

Weiteres

Login für Redakteure

Aktuelles

Offener Brief des Präsidenten des Landesmusikrats zur Situation am Institut für Musik der Universität Halle

Zur Kenntnisnahme an alle Studierenden: Offener Brief des Präsidenten des Landesmusikrats zur Situation am Institut für Musik der Universität Halle vom 23.04.2014
MLU_off-Brief.pdf (91,9 KB)  vom 23.04.2014

Fachschaftsrat Musik Sport Medien unterstützt Einführung von Studiengebühren im Studiengang
"Künstlerisches Aufbaustudium/ Konzertexamen" ab WS 2013/ 14

15.05.2013: Die Abteilung Musikpädagogik/ Künstlerische Praxis hat sich mit dem Wintersemester 2013/2014 dazu entschlossen, Studiengebühren von 500 EUR für das Konzertexamen einzuführen.

Der Fachschaftsrat für Musik Sport Medien an der Uni Halle unterstützt diesen Entschluss aus folgenden Gründen:

Das Konzertexamen stellt eine Zusatzqualifikation zum künstlerischen Studium dar und ist kein grundständiges Studium. Wer sich für das Konzertexamen bewirbt, muss bereits einen Abschluss im Master erworben haben und besitzt damit einen sehr guten und angesehenen Berufsabschluss. Ein Konzertexamen ist also für eine erfolgreiche berufliche Laufbahn nicht erforderlich.

Mit zehn Studierenden im Konzertexamen erwirtschaftet die Abteilung pro Semester 5000 EUR selbstständig. Diese Mittel sollen nach §1(3) der Gebührenordnung für das Künstlerische Aufbaustudium „für die Durchführung und Optimierung der Lehre sowie für weitere Kosten [aufgewendet werden], die mit dem Studienangebot entstehen“, unter anderem, um die Honorare der stark unterbezahlten Lehrbeauftragten erhöhen zu können. Des Weiteren sollen Meisterkurse, Organisationskosten, Sachmittel und Konzertreisen im Rahmen des Studiums finanziert werden.

Stipendienportal MyStipendium.de

01.01.2013: Das Portal www.mystipendium.de     will allen Schülern, Studierenden und Doktoranden kostenlos bei der Suche nach einer Förderung helfen. Erstmalig in Deutschland werden mithilfe eines Matching-Verfahrens aus einer Datenbank mit über 1200 Fördereinträgen jedem Nutzer nur jene Stipendien und Auslandsstipendien angezeigt, die auf den eigenen Lebenslauf passen. Das Portal umfasst eine große Bandbreite an Fördermöglichkeiten, die von der Finanzierung der Lebensunterhaltskosten, über eine finanzielle Unterstützung von Auslandsaufenthalten hin zu Beihilfen für wissenschaftliche Arbeiten reichen. Darüber hinaus liefert die Plattform zahlreiche Artikel zum Thema Stipendienbewerbung sowie Vorlagen für die eigene Stipendienbewerbung.

Newsarchiv

Zum Seitenanfang